Aktuelle Meldungen

Haustierregister FINDEFIX auf Instagram

FINDEFIX, das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes, ist nun mit einem eigenen Kanal auch auf Instagram vertreten.

Weiterlesen …

Sicheres Notfallmanagement

Akute Vergiftungsfälle gehören immer wieder zu den herausfordernden Überraschungen im Praxisalltag, und Apomorphin ist weiterhin der Wirkstoff der Wahl, um bei Hunden den Magen über das Auslösen von Erbrechen zu entleeren.

Weiterlesen …

Frühlingszeit, Allergiezeit, Juckreizzeit

Sobald die ersten Bäume blühen, sitzen die bekannten Umweltallergiker wieder in Ihrem Wartezimmer. Ein kleiner Auslöser reicht aus, und die Hunde beknabbern, lecken und kratzen sich. Haut-, Ohren- oder Pfotenentzündungen - die Liste der Läsionen ist beliebig erweiterbar.

Weiterlesen …

Advantix® Spot-on: Effektive Mückenprophylaxe für Hunde

Auch hierzulande sollten Hunde vor Mücken geschützt werden, da diese bei einem Stich parasitäre Krankheitserreger übertragen können.
Advantix® Spot-on bietet dafür eine wirksame Prophylaxe.

Weiterlesen …

Webinar INDIBA Animal Health

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir senden Ihnen unseren Kalender mit Webinaren, die im Mai in englischer Sprache verfügbar sind. Wir werden die Ehre haben, als Fachredner u.A. die Forscher der Studien, die unsere Technologie unterstützen, zu haben. In der folgenden Liste finden Sie die Registrierungslinks für jeden Webinar.

Weiterlesen …

IDEXX stellt Veterinären einen Test auf das COVID-19-Virus bei Haustieren zur Verfügung

Reaktion auf zunehmende klinische Nachweise, auf seltene, jedoch vorkommende Fälle und auf Anfragen von Veterinären auf der ganzen Welt

Weiterlesen …

COVID-19: Hund und Katze sind nicht gefährdet

Haustierbesitzer sind in Zeiten der Corona-Pandemie verunsichert: Kann ich meinen Hund noch ausführen? Meine Katze ins Freie lassen? Könnte der fellige Freund den Virus übertragen oder gar selbst erkranken? Die gute Nachricht: Ja, der Hund darf und kann noch mit anderen Hunden spielen.

Weiterlesen …

Coronavirus: Schneller als der Tierversuch

Diese Modalität von Elektrotherapie, auch CRET (Capacitive Resistiv Electric Transfer) oder TECAR genannt, hat sich in der Tiermedizin als erfolgreich erwiesen. Es handelt sich um eine elektrische Strömung in einer fixen Frequenz von 448 kHz, die in einem geschlossenen Kreislauf durch das Gewebe fließt und verschiedene physiologische Effekte auslöst.

Weiterlesen …